Skip to content

TOTALENERGIES HOLZPELLETS - NEWSLETTER

Pellets bestellen. Wärme genießen.

Mit TotalEnergies Pellets entscheiden Sie sich für eine nachhaltige und hochwertige Energielösung. Durch die über 50 Produktions- und Lagerstandorte sind unsere Holzpellets in ganz Deutschland verfügbar.

Diese wurden strategisch so gewählt, dass unsere Silo-Fahrzeuge den optimalen Weg für Ihre Belieferung fahren können. Das kommt der Umwelt zugute und macht sich beim Pelletpreis bemerkbar.

 

Unser Pellet-Team freut sich auf Ihre Anfragen und ist für Sie da. Rufen Sie uns an 0800 - 538 53 00 wir beraten Sie gern.

Besuchen Sie uns auf www.total-pellets.de und finden Sie weitere Informationen.

Sie können sich schützen

Lagerräume für Holzpellets durch geeignete Maßnahmen sicher gestalten.

Holzpellets für Heizanlagen haben bei der Lagerung in großen Mengen eine potenziell gefährliche Eigenschaft: Bei der Herstellung werden durch das Zerkleinern, Erwärmen und Trocknen des Holzes bzw. der Späne Autooxidationsprozesse bei bestimmten Holzbestandteilen in Gang gesetzt. Es entsteht das gesundheitsschädliche Kohlenmonoxid (CO). Die Konzentration kann in Lagerräumen sehr hoch sein. Vielen Betreibern von Heizanlagen auf der Basis von Pellets ist dieses mögliche Gefährdungspotenzial nicht bekannt. Wie hoch die Konzentration in einem Lagerraum ist, hängt vom Füllstand, von der Temperatur und vom Luftaustausch sowie vom Alter der Pellets ab.

Kohlenmonoxid-Melder

Kohlenmonoxid-Melder

Schützen Sie sich vor einer Kohlenmonoxidvergiftung!

CO ist ein extrem gefährliches, unsichtbares und geruchloses Gas.

  • batteriebetrieben (inkl. 3 x 1,5-V-Batterie)
  • Lebensdauer des Sensors: 5 Jahre
  • 85 dB lautes Alarmsignal
  • Warnmeldung bei zu schwacher Batterie
  • für Räume bis zu 40 m2
  • in zwei Ausführungen erhältlich  

 

 

Kohlenmonoxid ist farblos, geruchlos und auch eine hohe Konzentration des Gases wird vom Menschen nicht wahrgenommen. Schon ab einer Konzentration von 100 ppm in der Atemluft kommt es bei längerem Aufenthalt zu Kopfschmerzen, bei 300 ppm treten bereits nach 1 Stunde Schwindel und Übelkeit auf, bei Aufenthalten ab 3 Stunden kann schon nach wenigen Minuten Bewusstlosigkeit eintreten.

CO-Konzentration Explositionsdauer Auswirkung
  30 ppm über 8 Stunden keine Auswirkungen
100 ppm über 3 Stunden Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit 
300 ppm

über 1 Stunde

über 3 Stunden

Bewusstlosigkeit

 

Vorsichtsmaßnahmen wie ein kurzzeitiges Lüften des Pelletlagers sind nicht ausreichend. Vor dem Betreten sollte der Lagerraum mindestens 15 Minuten gelüftet werden, um die Gaskonzentration auf ein unschädliches Maß herabzusetzen. Auch bloße Warnhinweise, die auf die Vergiftungsgefahr aufmerksam machen, genügen nicht. 

Lagerstätten für Holzpellets sollten aufgrund des vorhandenen Gefahrenpotenzials durch geeignete Maßnahmen so ausgestattet sein, dass von Ihnen keine Gefährdung ausgeht. Solche Maßnahmen sind zum Beispiel eine kontinuierliche Be- und Entlüftung der Lagerräume ins Freie und die Installation von CO- Meldern. CO-Melder warnen rechtzeitig vor austretendem Kohlenmonoxid, schützen Sie und Ihre Familie vor dieser unsichtbaren Gefahr sowie den folgeschweren Konsequenzen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. 

CO-Konzentration Zeit bis zur Alarmauslösung
50 ppm (0,005%) 60 - 90 Minuten
100 ppm (0,01%) 10 - 40 Minuten 
300 ppm (0,03%) weniger als 3 Minuten 

Gute CO-Melder sind bereits sehr günstig zu bekommen und können im Ernstfall Leben retten!
Gönnen Sie sich Sicherheit!

Kostenfreie Aufkleber Sicherheitshinweise für Pelletlager können Sie bestellen. Schreiben Sie dazu an [email protected] und Sie erhalten Ihre Aufkleber.

Aufkleber ≤ 10 Tonnen Pelletlager
Aufkleber > 10 Tonnen Pelletlager

Das müssen Sie wissen…

Grafik Energieeffizenzlabel Heizungen

Ab 01. April 2017 ist ein neues Energieeffizienzlabel Pflicht. Nach den Öl- und Gasheizungen müssen auch neue Geräte für feste Brennstoffe wie Holz ab diesem Datum gekennzeichnet werden. Was bringt das den Verbrauchern?

Vom 1. April 2017 an gibt es ein neues Energieeffizienzlabel für Heizungen. Nachdem Öl- und Gasheizungen im Handel schon seit September 2015 gekennzeichnet sein müssen, sind nun auch viele neue Geräte für Scheitholz, Pellets, Hackschnitzel oder andere feste Brennstoffe an der Reihe. Da sie mit erneuerbaren Energien betrieben werden, ist zu erwarten, dass diese Wärmeerzeuger in sehr gute Effizienzklassen eingestuft werden.

Ohne Label keine Abnahme durch den Schornsteinfeger

Eine Einteilung in die Energieeffizienzklassen A++ bis G ist erst einmal möglich. Die meisten   Biomassekessel können mit einer Einstufung von A+ rechnen, Pellet-Brennwertkesseln und  Holzpelletöfen sogar mit A++. Zum Vergleich, neue Öl- und Gasbrennwertkessel haben in der Regel die Effizienzklasse A.>

Gekennzeichnet werden müssen Festbrennstoffkessel sowie Verbundanlagen aus einem solchen Kessel mit Temperaturreglern und Solareinrichtungen jeweils mit einer Nennwärmeleistung bis 70 Kilowatt. Ohne vorhandenes Label darf der Schornsteinfeger neu in den Verkehr gebrachte Feststoffheizungen nach dem 1. April 2017 nicht mehr abnehmen.

Bis 26. September 2019 gelten die Stufen A++ bis G, danach A+++ bis D. Ältere Feststoff-heizungen dürfen weiterhin betrieben werden. Sie benötigen kein Label. Seit Januar 2018 ist die Kennzeichnung der nächsten Gruppe, - der Einzelraumheizgeräte, also der Kachel- und Kaminöfen, Pflicht.

Ziel der Kennzeichnung ist es, mehr Transparenz herzustellen und den Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, die Energieeffizienz der Geräte besser beurteilen und vergleichen zu können. Energielabel haben für Wärmeerzeuger nur eine begrenzte Aussagekraft. Sie machen - anders als zum Beispiel das Label bei strombetriebenen Haushaltsgeräten - nur sehr selten die geringen Unterschiede zwischen der Energieeffizienz einzelner Geräte verschiedener Hersteller deutlich. Die Kennzeichnung vergleicht nur verschiedene Wärmeerzeugertypen wie Öl-Brennwertheizungen mit Wärmepumpen oder Holzheizungen.

Gewinnspiel

Nach wie viel Minuten kommt es zur Alarmauslösung eines CO Warners bei einer CO Konzentration von 0,005 %?

A      50 – 100 Minuten

B      60 – 90   Minuten

C      40 – 60   Minuten

Nur eine Antwort ist möglich.

Toll, dass Sie mitgemacht haben!

Senden Sie ihre Lösung bis 01. Mai 2018 an [email protected].

Alle richtigen Einsendungen kommen in die Gewinntrommel. Ende 2018 wird die Glücksfee 10 Gewinner, die an den 4 Gewinnspielen teilgenommen haben, benachrichtigen. 

 

 

Wir sind an Ihrer Meinung interessiert. Schreiben Sie uns, was Sie zum Thema Pellets interessiert. Senden Sie bitte Ihre Mail bis zum 15. Mai 2018 an [email protected].

KONTAKTINFORMATION

Kontakt
TotalEnergies Kundenzentrum Pellets

0800 - 538 53 00

Weiterführende Downloads

Relevante Links