Skip to content

Rettungsgasse bilden - Jeder kann helfen, Leben zu retten! 

TotalEnergies liegt Sicherheit sehr am Herzen: In Zusammenarbeit mit unseren Kontraktoren, die viel auf den Straßen deutschlandweit und über die Ländergrenzen hinweg unterwegs sind, haben wir eine Kampagne zur Bildung einer Rettungsgasse gestartet.

Warum ist es so wichtig, eine Rettungsgasse zu bilden?

Das zeigt nur eins von vielen traurigen Beispielen: Ein Schwerverletzter konnte nach einem Unfall erst nach anderthalb Stunden versorgt werden. Die Retter kamen einfach nicht durch den Stau. Die Einsatzkräfte hätten mit ihrer Ausrüstung 500 Meter zu Fuß zur Unfallstelle laufen müssen, erklärte die Feuerwehr.

Diese und andere Meldungen erreichen uns nahezu täglich, dabei ist das frühzeitige Bilden einer Rettungsgasse bei Stau oder stockendem Verkehr auf Autobahnen sowie mehrspurigen Außerortsstraßen im Notfall lebensrettend!

Mit unserer gemeinsamen Aktion möchten wir alle Verkehrsteilnehmer auf die Notwendigkeit der Bildung einer Rettungsgasse hinweisen und auch Sie für dieses Verhalten sensibilisieren. 

Es ist uns ein großes Anliegen im Rahmen der Verkehrssicherheit dieses Thema aufzugreifen und unsere gemeinsame Verantwortung als Mobilitätsdienstleister wahrzunehmen. 

In dem folgenden Video haben wir Ihnen die wichtigsten Information zum Thema zusammen gestellt.

Rettungsgasse bilden! Warum ist das so wichtig? Die TotalEnergies Sicherheitskampagne erklärt's!

Rettungsgassen retten das Leben von Unfallopfern oder erhalten deren Gesundheit! Laut DRK sind bei 80% aller Einsätze die Rettungsgassen blockiert.
Notarzt musste mehrere Kilometer auf der Autobahn laufen. Laut ZDF wurde für den Blockierer einer Rettungsgasse bei einem Busunglück auf der A5 ein Fahrverbot ausgesprochen. Unabhängig davon, ob sich Rettungskräfte nähern oder nicht muss eine Rettungsgasse gebildet werden. Jede Sekunde zählt und die Blockierung einer Rettungsgasse kann Leben kosten! Ein um vier Minuten schnelleres Eintreffen der Rettungskräfte kann die Überlebenschance um bis zu 40 % erhöhen. Die Rettungsgasse ist gesetzlich vorgeschrieben. Bei Nicht-Beachtung der StVO kann es bis zu 2 Punkten, 1 Monat Fahrverbot und 320 Euro Bußgeld geben! Die Behinderung von Rettungskräften ist ein Straftatbestand. Die Verpflichtung eine Rettungsgasse zu bilden, besteht für alle Verkehrsteilnehmer. Rettungsgasse bilden sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schritt­geschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden! Rettungsgasse nicht erst bilden, wenn Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht oder Martinshorn herankommen. Bei der Rettung und Versorgung von Unfallopfern gilt die simple Devise: Je schneller desto besser! Die TotalEnergies Sicherheitskampagne können sie sichtbar unterstützen! Kostenlos Aufkleber bestellen und an Freunde und Verwandte weitergeben. Aufkleber hier auf https://services.totalenergies.de kostenlos bestellen!